Dienstag, 21. September 2010, 12:32 Uhr

Alexander McQueen: Starauflauf bei Gedenkfeier in London

London. Gestern wurde in der St. Paul Kathedrale in der britischen Haupstadt ein Gedenkgottesdienst für den im Februar verstorbenen Modedesigner Alexander McQueen abgehalten. Eine Menge Stars wie Sarah Jessica Parker, Kate Moss, Naomi Campbell und Vogue Chef-Redakteurin Anna Wintour kamen zu der Trauerzeremonie, um dem Modedesigner die letzte Ehre zu erweisen.

Im Februar diesen Jahres wurde er tot in seiner Wohnung aufgefunden, nachdem er sich das Leben nahm. McQueen, der nur 41 Jahre alt wurde, soll einen Cocktail aus Kokain, Schlaftabletten und Beruhigungsmitteln zu sich genommen und anschließend erhängt haben.

Pastor Canon Giles Fraser eröffnete die Zeremonie mit einer Hommage an McQueen. “Es war ein gelebtes Leben im Blick der Öffentlichkeit, aber es war so verletzlich und zurückziehend, wie auch glamourös”, sagte Giles. “Trotz seiner überwältigenden Welt, vergaß er nie seine Wurzeln aus East End und wieviel er seinen Liebenden verdankt.”

Sängerin Björk und ein schottischer Dudelsackpfeifer spielten zur emotionalen Dedenkstunde ‘Braveheart’. Der 40-jährige Designer wurde zwischen 1996 und 2003 vier Mal zum britischen Designer gekürt worden und Gewann auch einen CBE für seine Arbeiten in der Modewelt.

Mehr dazu gibt’s bei Victorias Victims!