Donnerstag, 23. September 2010, 12:28 Uhr

Jennifer Lopez will bei "American Idol" keine Diva sein

Los Angeles. Legt Sängerin Jennifer Lopez (41) etwa ihr divenhaftes Verhalten ab? Die 41-Jährige lachte sich über Berichte im Vorfeld ihrer Berufung zum Juror von ‘American Idol’ schlapp, sie soll angeblich zu “divalike” sein! So sagte sie am Mittwoch auf der Pressekonferenz zur Präsentation der neuen Jury in Inglewood (Kalifornien) eiskalt: “Nach so vielen Jahren, die ich in diesem Business gewesen bin, bin ich an solche Sachen gewöhnt. Ich bin an Spekulation gewöhnt.”

Aber sie wolle ja nicht die Leute vom Fernsehsender ‘Fox’ in negative Schlagzeilen verwickeln und erklärte dazu laut ‘people.com’: “Ich habe die Leute von FOX beruhigt. Ich sagte, ‘Schauen sie mal,  morgen wird das Thema vergessen sein. Sobald sie hören, wer wir sind und was wir tun, wird alles gut werden. Machen sie sich keine Sorgen’, ich kann es kaum erwarten, anzufangen.”

Executive Producer Nigel Lythgoe hat sich zuvor über die Allüren der Schauspielerin und Popkünstlerin lustig gemacht und scherzte mit den Worten: “Ich sagte heute zu Jennifer, dass wir gehört haben, dass sie nur die gelben ‘M&Ms’ möge. Ich dachte mir, ‘Wer würde diese für sie herauspicken?'”.

Mike Darnell, Leiter der Show-Programme bei FOX, fügte hinzu: “Ich kann Ihnen aus der Sicht von Fox sagen, der Deal war nicht  schwer. Es gab keine Diva-Ansprüche. Es war wirklich eine einfache, komfortable Angelegenheit für beiden Parteien.”

Nikki Nelson/WENN.com