Freitag, 24. September 2010, 13:00 Uhr

Lady Gaga: Das neue Album wird viel düsterer und verrückter

New York. Der Produzent von Lady Gagas (24) neuem Album freut sich, dass es völlig anders ist, als die Sachen, die sie bislang herausgebracht hat. Die exzentrische Sängerin (‘Alejandro’) hat schon angedeutet, dass ihre neuen Lieder viel düsterer seien werden als ihre bisherige Arbeit und es wird angenommen, dass sie auf ‘Born This Way’ einige ihrer politischen Ansichten zum Besten geben wird.

Produzent des Albums ist RedOne, der versucht, den Inhalt des anstehenden Albums geheim zu halten, um es als Überraschung für die Gaga-Fans präsentieren zu können: “Ich schätze, es ist ihr Freiheits-Album”, verriet er dennoch gegenüber ‘MTV’. “Dieses Album ist wie die Freiheit es ist ihr Album!”

RedOne wünscht sich, dass die Gaga-Fans die einzige Instanz sein werden, an der die Qualität der Scheibe gemessen wird. Und er ist sich sicher, dass die “little Monsters”, wie die Lady ihre Anhänger liebevoll nennt, nicht enttäuscht sein werden: “Ganz ehrlich, ich finde, die Platte ist zu wertvoll, als das man darüber reden könnte. Wenn sie raus kommt, hört sie euch an und bildet euch euer Urteil. Ich denke, ihr werdet es lieben. Aber für mich ist es zu kostbar, als dass ich darüber reden könnte. Es ist verrückt.”

Der anspruchsvolle Musikmacher, der hinter Lady Gagas Hits ‘Just Dance’ und ‘Poker Face’ steckt, besteht allerdings darauf, dass es ganz allein das Album der Künstlerin sei und er keinen großen Anspruch darauf hätte.

Außerdem erklärte er, die beiden arbeiteten so gut zusammen, weil beide eine gesunde Kontroverse schätzten und die Menschen gerne überraschten: “Ehrlich, egal, was ich mache, ich möchte die Leute akustisch schocken, schriftlich gemeinsam mit dem Schreiber, ich tue alles, um die Reaktion hinzukriegen”, erklärte er seine Gemeinsamkeit mit Lady Gaga. (CoverMedia)

Foto: wenn.com