Montag, 27. September 2010, 16:22 Uhr

Lindsay Lohan: Statt Heroin Besuch bei obdachlosen Jugendliche

Los Angeles. US-Starlet Lindsay Lohan (24) hat dem Anschein nach ihren Frieden wenigstens in Charity-Dingen gefunden. Das Blondchen besuchte gleich nach dem zweiten Tag ihrer Entlassung aus dem Gefängnis obdachlose Jugendliche in einer Unterkunft in Los Angeles.

Nun befindet sich die 24-Jährige anscheinend auf einem guten Wege, denn sie stattete am Sonntag einen Besuch im ‘Dream Center’ ab. Lindsay verbrachte zusammen mit den obdachlosen Kindern einen Tag mit Gesprächen, Autogramme schreiben und Fotos schießen. Auch Mutter Dina, Schwester Ali und Business Manager Lou Taylor waren mit dabei.

Das Treffen fand übrigens ausgerechnet an dem Tag statt, an dem die ‘News Of the World’ mit einer Heroin-Geschichte aufmachte. Ein geschicktes Ablenkungsmanöver?

Als Krönung des Tages machte die Skandalnudel den Kindern eine große Freunde und übergab ihnen Taschen als Geschenk. Nachdem erfolgreichen Tag berichtete sie den Fans über das Internet, wie toll der Tag für sie ausgefallen war. In einem Beitrag auf der Internetseite ‘Twitter’ schrieb sie: “Was für ein schöner Ort das Dream Center hier in LA ist… hatte heute eine nette Zeit dort, es ist so wichtig, was zu geben. Ich fühle mich gesegnet.”

Der ‘Mean Girl’ Star wurde am vergangenem Freitag zum zweiten Male -allerdings nur für kurze Zeit – verhaftet. Zuvor hatte sie wegen Verstoßes ihrer Bewährungsauflagen eine 90-tägige Gefängnisstrafe bekommen, verbrachte stattdessen nur 13 Tage im kalifornischen Lynnwood Frauenknastes. Nun wurde sie aufgrund ihres positiv ausgefallen Drogentests ein weiteres Mal festgenommen kam für einen Tag hinter Gittern. Daraufhin konnte Lohan doch noch auf Kaution fregelassen werden.