Montag, 27. September 2010, 14:50 Uhr

Madonna: Tochter darf nicht "nuttig" rumlaufen

New York. Pop-Ikone Madonna (52) will nicht zulassen, dass ihre 13-jährige Tochter Lourdes zu knappe Outfits in der Schule trägt. Erst in der vergangenen Woche haben die beiden ihre neue Modelinie ‘Material Girl’ in New York vorgestellt und Lourdes zeigte sich von ihrer schlampigsten Seite. Aber das geht ja noch.

Doch wenn es um sexy Outfits geht, ist die Pop-Queen-Mum im wahrsten Sinne des Wortes streng! Beim Kajalstift aber darf die 13-Jährige offenbar kräftig zulangen.

Zwar dürfe ihr ältestes Kind weitgehend selber entscheiden, aber trotzdem hat Madonna ihre Hand darüber, was sie tragen darf und was nicht. “Es gibt gewisse Dinge, die sie nicht anziehen darf. Fast jeden Morgen haben wir unsere Meinungsverschiedenheiten darüber. Nein zu tiefen V-Ausschnitte. Die Schule ist kein Nachtclub. Ich sage immer zu ihr ‘Gehst du zur Schule oder zur Disko?’ “, so die 52-Jährige.

Erst kürzlich aufgetauchte Berichte behaupten, Madonna habe gewaltige Auseinandersetzungen mit dem Vater von Lourdes. Carlos Leon ist angeblich stink-wütend, weil sie ihre Tochter schon in so jungen Jahren ins Showbiz reinzieht.