Montag, 27. September 2010, 8:42 Uhr

Victoria Beckham mit Cover auf US-"Vogue" geadelt?

New York. Victoria Beckham steht offenbar vorm großen Durchbruch als Stilikone und könnte sehr bald mit einbem Cover der amerikanischen ‘Vogue’ geehrt werden. Die Ex-Spice-Girl-Sängerin zierte ja bereits die Cover der britischen, russischen, deutschen, indischen und vor kurzem auch türkischen ‘Vogue’. Inzwischen outete sich auch die zähe US-Vogue-Chefin Anna Wintour als “großer Fan” der 36-jährigen Britin. Auf der Londoner Fashion Week ließ Wintour (60) deshalb einen leisen Hauch Hoffnung für Miss Beckham aufkeimen und erklärte zu möglichen Plänen gegenüber der ‘Daily Mail’: “Es ist also nicht ausgeschlossen, dass wir sie aufs Cover bringen”.

Wintour, die noch immer als mächtigste Frau in der Modebranche gilt, zeigte sich jedenfalls begeistert von der neuen Beckham- Kollektion, die die Anfang des Monats in New York präsentiert: “Man sollte Victoria nicht unterschätzen”. Früher klang das alles noch ein wenig anders aus dem Mund des Teufels, der Prada trägt. Vor einigen Jahren bezeichnete sie nämlich Beckhams Brustimplantate noch als lächerlich.

Victoria Beckham startete 2008 erstmals mit einer eigenen Kollektion. Nach der New York Fashion Week erklärte sie jedenfalls stolz: “Ich bin dankbar, dass die Leute ihre Vorurteile so langsam über Bord werfen. Die Modeindustrie hat mich voll akzeptiert, und meine Kleider dürfen endlich für sich sprechen”.