Montag, 27. September 2010, 21:50 Uhr

Völlig ausgelaugt: Wyclef Jean liegt im Krankenhaus

Los Angeles. Wyclef Jean (40) musste ins Krankenhaus. Der Sänger (‘Warrior’s Anthem’) ließ sich am Wochenende in eine Klinik einweisen, von der angenommen wird, dass sie sich in New Jersey befindet. Der Star war maßgeblich daran beteiligt, Spenden für sein Geburtsland Haiti zu sammeln, das Anfang des Jahres von einem Erdbeben verwüstet wurde. Eigentlich hatte er auch bekannt gegeben, dass er dort für das Präsidentschaftsamt kandidieren wolle, um die Aufbauarbeiten im Lande weiter zu unterstützen, doch seine Bewerbung wurde aufgrund einer Formalität zurückgewiesen. Seit er wieder nach Amerika zurückgekehrt ist, soll der frühere Fugees-Star unter entsetzlichen Kopfschmerzen gelitten haben.

Die Familie des Künstlers gab nun ein Statement heraus, in dem sie bestätigte, dass Jean derzeit medizinisch behandelt wird. “Wyclef Jean hatte extrem aufreibende drei Monate – wahrlich auslaugende acht Monate, seit dem Erdbeben, als er sich wieder unserem Heimatland verpflichtete und seiner Leidenschaft für unsere Leute”, heißt es in dem Statement.

“Derzeit leidet er unter den Folgen von Schlafmangel und Stress, weltweiten Reisen, sogar dem endlosen Blick der Öffentlichkeit, und hat darum gebeten, dass seine Fans und Unterstützer für die nächsten paar Tage Geduld mit ihm haben, während er seine körperliche Gesundheit und sein Durchhaltevermögen wieder erlangt. Dann wird er wieder draußen an der Spitze der Mission sein, Haiti wieder aufzubauen, und seines Versprechens, es sogar noch besser für den Handel zu machen.”

Die Sprecherin des Musikers, Marian Salzman, sagte ebenfalls, dass er mit “Stress und Müdigkeit” kämpfe. Weitere Informationen zu seinem Gesundheitszustand wurden nicht bekannt gegeben, aber es wird angenommen, dass Wyclef Jean im Verlauf der Woche wieder nach Hause dürfen wird.