Montag, 27. September 2010, 16:12 Uhr

Zac Efron liebt neuerdings Sex-Szenen und versaute Gespräche

Los Angeles. Auf dem Weg vom Saubermann zum Bad-Boy-Image. Hollywood-Schwarm Zac Efron (22) liebt Sex-Szenen und darüber hinaus auch versaute Gespräche mit Kollegen am Set. “Ich genieße sie sehr. Es ist nicht schwer und dann hast du eine unweigerlich gute Beziehung mit der Schauspielerin, mit der du arbeitest. Das war mit Amanda Crew in ‘Charlie St. Cloud’ der Fall. Es war ein Vergnügen für mich”, erzählte der 22-Jährige jetzt ganz freimütig.

Übrigens scherzte Efron vor kurzem darüber, dass Leute wegen ihm und seinem Haarschnitt ihren Job verloren haben. Er hatte sie bei seinem alten Haarschnitt gewöhnlicherweise bis fast zu den Augen. Doch nun wurde es ein ernster Fall meinte der Schauspieler und sagte: “Wenn ich nun an einem Film arbeite, muss man sich weniger darum kümmern. Es gibt ein paar Leute, die wir dann nicht dafür engagieren müssen, nur um mir die Haare aus dem Gesicht zu halten.”