Mittwoch, 29. September 2010, 13:23 Uhr

Paparazzi zwingen Kelly Osbourne zum Auszug

Los Angeles. Rockmieze Kelly Osbourne (25) kann einem echt leid tun. Noch vor kurzem drängte sich eine Meute von Paparazzi wieder mal in ihre Privatleben auf und versuchte vor dem Haus den passenden Moment für ein gelegentlich gutes Bild abzupassen. Dabei fühlte sich Kelly total angenervt und natürlich wie eine Gefangene in ihrem eigenen Haus!

Die Fotografen sind ihr so sehr auf die Pelle gerückt, dass sie gezwungen war, ihr Haus regelrecht davonstürmend zu verlassen. Sie sagte dazu: “Eine Menge Leute haben versucht, Bilder von mir in meinem Haus zu machen … und sie haben mein Tor kaputt gemacht und meine Eltern fühlen sich nicht gut dabei, dass ich jetzt alleine wohne.”

Kelly Osbourne wohnt nun zur Zeit im Haus ihrer Eltern in Los Angeles und offenbarte, sie werde vorerst nicht zu ihr Haus zurückkehren. “Ich werde so lange in diesem Haus bleiben, bis ich ein Wohnort mit einem sicheren Haus gefunden habe.”

Auf der Internetseite ‘Twitter’ schrieb Kelly über die Paparazzi: “Wirklich wirklich überall sitzen Paparazzi vor meinem Haus! Ich muss umziehen. Ich habe keine Privatsphäre, sie überschreiten einfach zu viele Grenzen!”