Freitag, 01. Oktober 2010, 13:31 Uhr

Catherine Zeta Jones verzichtet zugunsten des Gatten auf Hauptrolle

Los Angeles. Catherine Zeta Jones (41) möchte ihrem Mann Michael Douglas (66) unter allen Umständen während seines Kampfes gegen den Krebs zur Seite stehen und soll dafür jetzt sogar eine Rolle in ‘My Week with Marilyn’ abgelehnt haben.
Die britische Zeitung ‘Daily Mail’ will erfahren haben, dass der Schauspielerin (‘Lieber Verliebt’) die Rolle der Vivien Leigh in dem Film ‘My Week with Marilyn’ angeboten wurde, sie jedoch entschied, sie könne ihren Mann (‘Wall Street: Geld schläft nicht’) nicht so lange alleine lassen. Auch wenn die dunkelhaarige Schönheit großes Interesse daran gehabt hätte, die atemberaubende zweite Frau von Sir Laurence Olivier zu spielen, wollte sie Douglas auf keinen Fall länger als eine Woche verlassen.

Gerüchten zufolge veranstaltet der Regisseur derzeit Castings für die Rolle und soll kurz davor stehen, sie zu besetzen. ‘My week with Marilyn’ kann sich aber jetzt schon über einige große Namen in der Besetzungsliste freuen: Dame Judi Dench, Michelle Williams (die Marilyn spielen wird), Emma Watson und Dominic Cooper haben bereits zugesagt.

Der Film wird auf den wahren Erlebnissen von Colin Clark basieren, der als Assistent der Hollywood-Ikone Sir Laurence Olivier am Set von ‘Der Prinz und die Tänzerin’ arbeitete. Der Film wurde 1957 mit Olivier und Marilyn Monroe in den Hauptrollen veröffentlicht.
Catherine Zeta Jones hatte Michael Douglas, der sich derzeit einer Chemo- und Strahlentherapie gegen Rachenkrebs unterzieht, Anfang der Woche für seine “große Stärke und Würde” gelobt. (Cover)