Freitag, 01. Oktober 2010, 9:32 Uhr

Christina Aguilera ganz hingerissen von der "lebenden Legende" Cher

Los Angeles. Christina Aguilera (29) hatte das Gefühl einer “lebenden Legende” gegenüberzustehen, als sie mit Cher (64) einen Film drehte. Die Musikerin (‘Beautiful’) gibt in ‘Burlesque’ an der Seite der Altmeisterin (‘If I Could Turn Back Time’) ihr Schauspiel-Debüt und war ziemlich eingeschüchtert von Oscar-Gewinnerin Cher.

“Am meisten habe ich mich darauf gefreut, Cher kennenzulernen”, enthüllte Aguilera im Gespräch mit der deutschen ‘OK!’. “Meinen ersten Film ausgerechnet mit ihr zu drehen war unglaublich. Sie ist eine so starke Frau, hat so viel erlebt, einen Oscar gewonnen. Sie ist eine lebende Legende.”

In ‘Burlesque’ spielt die Star-Blondine die junge Ali Rose, eine Kleinstadt-Musikantin, die den großen Schritt nach Los Angeles wagt, um eine Karriere im Showgeschäft zu starten. Cher spielt Tess, eine Nachtclubbesitzerin, die Rose unter ihre Fittiche nimmt.

Wie auch ihre Rolle, wagte Christina Aguilera einen großen Schritt: von der Sängerin zur Schauspielerin. Die Künstlerin erklärte dazu: “Ich liebe Herausforderungen und die Schauspielerei istdefinitiv eine: In meiner Musik drücke ich mich immer nur selbst aus. Für einen Film macht man als eigene Person Pause, um jemand ganz anderes zu werden.”

Die gute Nachricht für alle Fans: Die Soul-Diva hält ihr Experiment für gelungen und will in Zukunft öfter vor der Kamera stehen.
“Also ja, ich freue mich sogar schon sehr darauf, in Zukunft öfter zu schauspielern”, betonte Christina Aguilera. (Cover)