Samstag, 02. Oktober 2010, 12:06 Uhr

J. K. Rowling will noch einen "Harry Potter"-Roman schreiben

London. Weil J. K. Rowling (45) immer noch oft an ihre Romanfigur Harry Potter und deren Freunde denken muss, könnte sie sich vorstellen, ein weiteres Abenteuer in Hogwarts zu schreiben. Die schottische Autorin hat mit den Geschichten um die Zauberschüler Harry Potter, Hermine Granger und Ron Weasley ein Stück Zeitgeschichte erschaffen. Das erste Buch erschien 1997, mit dem Siebten, ‘Harry Potter und die Heiligtümer des Todes’, sollte endgültig Schluss sein – bis jetzt.

“Ich werde nicht sagen, dass ich es nicht tue”, antwortete die Schreiberin in der TV-Show von US-Talkerin Oprah Winfrey auf die Frage nach einem möglichen achten Teil der Saga. Die Erfolgsautorin gestand, sie könnte “in jedem Fall” weitere Geschichten über Potter und seine Freunde schreiben, weil sie immer noch an ihre Romanhelden denkt.

Die Bücher wurden weltweit über 400 Millionen Mal verkauft. Die Filme zu den Geschichten sind allesamt riesige Hits und haben die drei Hauptdarsteller Emma Watson, Daniel Radcliffe und Rupert Grint zu Megastars gemacht. Das letzte Buch wurde in zwei Filmen umgesetzt, der erste Teil kommt diesen Monat in die Kinos.
Für die Fans wäre es auf jeden Fall wundervoll, wenn J. K. Rowling Harry Potter noch einmal aufleben ließe. (Cover)