Samstag, 02. Oktober 2010, 12:13 Uhr

Joan Rivers: Heftige Läster-Attacke gegen Russell Crowe

Los Angeles. Hollywoods TV-Urgestein Joan Rivers (77) kann Russell Crowe (46) nicht leiden. Die Schauspielerin (‘The Intern’) scheut sich nie, ein Urteil über berühmte Kollegen zu fällen und zog kürzlich in der britischen Ausgabe des ‘OK!’-Magazins ordentlich Crowe (‘Gladiator’) her.
“Russell hält sich für Gott”, so das vernichtende Urteil der Altmeisterin, “Man will ihm sagen: ‘Du bist ein dicklicher Mann, dem die Haare ausgehen!'”

Die Ex-Schauspielerin und TV-Moderatorin ist der Meinung, dass viele berühmte Menschen andere nach ihrem Vermögen beurteilen anstatt nach ihrer Persönlichkeit. “Sie sind niemals unhöflich zu Leuten an der Spitze, aber zum Hotelpagen und zur Make-up-Dame”, erklärte Rivers aufgebracht und ergänzte: “Und diese Leute haben eindeutig zu viel Geld. Wenn ich einen sagen höre: ‘Mir gehört Malibu’, denke ich mir nur: ‘Komm wieder runter.'”

In der Welt der TV-Moderatorin gibt es aber zum Glück nicht nur fiese Promis. ‘Titanic’-Legende Leonardo DiCaprio beispielsweise findet Joan Rivers ganz entzückend.

“Ich traf Leonardo DiCaprio und hatte einen stürmischen Typen erwartete, aber er hatte einen so tollen Humor. Ich vergöttere ihn”, schwärmte die New Yorkerin und verriet, wen aus Hollywood sie noch mag: “Ich hatte von Nicole Kidman erwartet, auf die ‘Schaut mich an, wie toll ich aussehe’-Tour angesprochen zu werden, aber ich saß auf einer Party neben ihr und wir haben gelacht und gelacht. Es ist bizarr, sie ist nicht so ernst und reserviert, wie ich gedacht hatte”, freute sich Joan Rivers. (Cover)