Montag, 04. Oktober 2010, 16:02 Uhr

Böhse Onkelz: Kevin Russell muß über zwei Jahre in den Knast

Frankfurt/Main. Kevin Russell (46), der Ex-Sänger der ‘Böhsen Onkelz’ muß zwei Jahre und drei Monaten in Haft. Des weiteren wurde ihm der Führerschein für vier Jahre entzogen. Das Landgericht Frankfurt sah es als erwiesen an, dass Russell am Silvesterabend 2009 unter Drogeneinfluss Auto gefahren war und mit 230km/h auf der Autobahn 66 von Wiesbaden nach Frankfurt einen schweren Verkehrsunfall mit Fahrerflucht verursachte. Heute wurde nun das Urteil verkündet.

Zwei junge Männer ließ er anschließenden schwer verletzt in dem brennenden Opel Astra zurück und flüchtete über ein Feld. Vor Gericht soll Russell Zeugen und Opfer mit “Lachen und Grinsen” verhöhnt haben.
Der Angeklagte hatte auf ein Schlußwort verzichtet.
Die Band hatte sich bereits in einer öffentlichen Erklärung auf ihrer Homepage von ihrem Frontmann distanziert: “Der Kevin, der dieser Tage auf der Anklagebank sitzt, ist nicht mehr der Kevin, mit dem wir gemeinsam all die Jahre durch dick und dünn gegangen sind”.