Montag, 04. Oktober 2010, 13:09 Uhr

Katie Price und Peter Andre: Schlammschlacht vor Gericht?

London. Das britische Glamour-Model Katie Price (32) und Ex-Ehemann Peter Andre (37) sollen jetzt über die wahren Gründe ihrer Scheidung vor einem Gericht in London aussagen. Ab heute beginnt der Vernehmungsprozess, zudem beide Stellung wegen eines Verleumdungsvorfalls nehmen müssen. Das Paar lieferte der britischen Boulevardpresse ausreichend Futter, als sich die zwei 2004 in der Reality-Show ‘I´m A Celebrity… Get Me Out of Here’ kennenlernten und später zusammenkamen. Gleich ein Jahr darauf heirateten Katie und Andre, aber lieferten sich nach fast vier Jahren einen erbitternden Scheidungskampf. Erst im vergangenem Jahr kam es zum Ende ihres Scheidungsprozesses. Doch Oktober letzten Jahres behauptete die 32-Jährige, Peter hätte sie mit seiner Managerin/Agentin Claire Powell in einer britischen Talkshow betrogen.

Daraufhin reichte der australische Sänger eine einstweilige Verfügung gegenüber Price ein, sie solle die Verbreitung solcher Gerüchte und ihre beleidigenden Worten unterlassen und verlangt zudem auch Schadensersatz. Die Klage lautet auf Rufmord und übnle Nachrede. Und Katie Pice schäumt! Nach Angaben der ‘News of the World’ will Peter Andre nun den wirklich wahren Grund ihrer zerbrochenen Ehe offenbaren. “Katie denkt der Fall wäre reine Zeitverschwendung” erzählte ein Insider. “Aber Peter hat die Nase voll, sich ständig Sorgen darüber zu machen, was sie als nächstes über ihn verbreiten könnte. Es werden eine Menge Enthüllungen über das Ende ihrer Ehe kommen.”

Für Katie kommt diese Gerichtsverhandlung äußerst ungelegen, denn erst vor kurzem wurde sie für schuldig gesprochen und bekam eine Geldstrafe von 1.500 Dollar. Angeblich hatte sie einen Pferdetransporter nicht richtig unter Kontrolle und dazu kam, dass sie am Freitag letzter Woche während eines Essens mit ihrer Familie in Sussex (England) mit Eiern beworfen wurde. Eine polizeiliche Untersuchung wurde eingeleitet.