Dienstag, 05. Oktober 2010, 14:09 Uhr

Johnny Depp von englischer Küche und den Deppen am Set angewidert

London. ‘Fluch der Karibik’ Star Johnny Depp (47) ergab sich aufgrund der englischen Küche freiwillig, während er bei seinen Dreharbeiten zum vierten Piraten-Abenteuer in London war. Anscheinend schmeckte dem 47-Jährigen das Essen am Set überhaupt und der Hollywoodstar beklagte sich stattdessen mit den Worten, dass die Speísen “einfach schrecklich” seien.

Lieber bevorzuge er Nudeln zum Mitnehmen von der japanischen Imbisskette ‘Wagamama’, die japanisches Fastfood für anspruchsvolle Kunden servieren, berichtet der ‘Daily Star’. Dem Hollywoodstar wurde Spinat mit Ricotta-Ravioli, Curry-Hühnchen, Wurst und Pürree als auch gebackene Kartoffeln mit Salat angeboten. Aber ein Quelle sagte dazu: “Er war wirklich verärgert und sagte, er brauche etwas Anständiges zum Überleben und beruhte auf seine Nudeln.” Der offenbar schlecht gelaunte Depp hatte auch ein bißchen was an der Filmcrew auszusetzen und war der Meinung, dass diese langsamer als Amerikaner arbeiten würden.