Dienstag, 05. Oktober 2010, 19:21 Uhr

Zum Gesundheitszustand von Michael Douglas

New York. Hollywoodstar Michael Douglas versucht sein Alltag ganz normal fortzusetzen und begleitete heute seine Tochter in der New Yorker Metropole zur Schule. Doch noch immer kämpft er gegen seinen Kehlkopfkrebs und muss sich grausamen Strahlen- und Chemobehandlungen unterziehen. Die Ärzte behaupteten, er habe eine Überlebenschance von 80 Prozent. Die Bilder von heute sprechen eine andere Sprache: Douglas wirkt starkt abgemagert und blaß.

Doch während der 66-Jährige tapfer versucht, seine Gesundheit wiederzuerlangen, flog sein Schauspielkollege und langjähriger Freund Danny DeVito nach Zürich zum Filmfestival, um im Namen von Douglas den renommierten ‘Golden Icon Award’ entgegen zu nehmen. Dem Publikum erzählte er gelassen: “Michael ist sehr stark. Es geht im besser und besser, nach jedem Film, den er macht. Deshalb sage ich ihm, dass er mehr arbeiten soll.” Danny spielte an der Seite von Michael in den Filmklassikern “Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten” und “Auf der Jagd nach dem Juwel vom Nil”.

Ehefrau Catherine Zeta-Jones wollte in der vergangenen Woche mit ihrem Ehemann zum ‘Ryder Cup’ fahren und sagte, ihr Mann sei “wohlauf, angesichts der Umstände”.  Jedoch konnte er aufgrund seiner Behandlung seine Frau am Wochenende nicht begleiten, deshalb erklärte sie:”Michael konnte nicht mit mir an diesem Wochenende mitreisen. Er ist dabei, seine Behandlung zu beenden. Er hält sich sehr, sehr gut und jeder könnte mit dem Fortschritt nicht glücklicher sein. Ihm geht es gut, danke.” Gleich am nächsten Morgen flog sie wieder nach Hause, um mit ihm und ihren Kindern Zeit zu verbringen. Sie gab dafür sogar eine Filmrolle auf, um bei ihrer Familie zu sein!

Fotos: wenn.com