Mittwoch, 06. Oktober 2010, 14:08 Uhr

Amy Winehouse: Spontaner Kneipen-Auftritt mit neuen Songs

London. Die britische Skandalnudel Amy Winhouse (27) überraschte die Zuschauer mit einem “Tränen-Song”, als sie gestern Abend einen Charity Auftritt im Pub ‘Hawley Arms’ in London hinlegte. Die Sängerin, die ihr drittes Album im Januar nächsten Jahres rausbringen will, brachte ca. 100 Fans aus der Fassung. Diese hatten absolut keine Ahnung von ihrem spontanen Gig. Zu Gunsten des Charity Events ‘ Apocalypstick’ für ‘Nordoff Robbins Music Therapy’ legte auch DJ Izzy Lawrence auf.

Amy leihte sich einfach eine Gitarre und performte ihren Song ‘Tears Dry On Their Own’ und weitere Titel aus ihrem neuen Album. Winehouse kämpfte zseit Jahren gegen ihre Alkohol- und Drogenprobleme und hatte aber an diesen Abend nur ein alkoholisches Getränk! Ungewöhnlicherweise verließ sie den Pub dann schon gegen 0030 Uhr. Sie sagte der tibenden Menge: “Ich habe zugenommen wisst ihr. Es war sogar ein Kampf, in diese Jeans zu kommen, ich weiß nicht, wie ich sie wieder ausziehe.”

Allerdings erwies sich der umstrittene Star noch als Mutter Theresa und gab Bands, die noch nicht unter Vertrag standen, den gutgemeinten Ratschlag, sie sollten sich bloß von niemanden zurückhalten lassen. Nach Angaben des ‘Daily Mirror’ sagte die 27-Jährige: “Lass euch von niemandem sagen, dass ihr falsch liegt und es nicht drauf habt. Immer weitermachen. Ihr werdet es schaffen. Jeder hat versucht, mich zurückzuhalten, aber seht mich an, ich bin zurück.”
Ihr letztes Album ‘Back To Black’, welches ihr Durchbruch war, veröffentlichte sie übrigens 2006.