Mittwoch, 06. Oktober 2010, 15:16 Uhr

John Lennon: 270 Wochen ohne die Beatles in den Charts

Baden-Baden.  Zusammen mit den Beatles prägte er die deutschen Musikcharts der 1960er-Jahre wie niemand sonst. Doch auch nach ihrer Auflösung im Jahr 1970 feierte John Lennon musikalische Solo-Erfolge. Wie eine media control Sonderauswertung ergibt, platzierte sich Lennon, der am kommenden Samstag 70 Jahre alt geworden wäre, zusammengerechnet 270 Wochen in der Hitliste. Das entspricht 125 Album- und 145 Single-Platzierungen.

Die größten Charts-Triumphe erlebte John Lennon nicht mehr selbst: Seine zusammen mit Yoko Ono aufgenommene letzte Platte „Double Fantasy“ stieg am 22. Dezember 1980, also kurz nach Lennons Tod am 08. Dezember, ins Ranking ein. Rund vier Monate später kletterte sie bis auf Rang zwei vor. Insgesamt war sie 44 Wochen platziert.

Von seinen Singles schafften es die besten Zwei auf Position vier: „(Just Like) Starting Over” und „Woman” (beide 1981). Der längste in den deutschen Charts vertretene Lennon-Song war „Imagine“ aus dem Jahr 1971: Er war insgesamt 37 Mal dabei.

Anlässlich des 70. Geburtstags am 09. Oktober und 30. Todestags von John Lennon am 8. Dezember werden seit 1. Oktiber unter dem Titel “Gimme Some Truth” spektakuläre John Lennon Remaster-CDs, neue und remasterte Best Of Zusammenstellungen sowie exklusive Box-Sets veröffentlicht, die jedem Fan das Herz höher schlagen lassen:

1. “Power To The People: The Hits” – als CD und als CD+DVD Version
2. “Gimme Some Truth” – 4 CD Best Of Box
3. “Double Fantasy – Stripped Down” – 2CDs (Original remaster + 2010 Version)
4. Alle 8 Solo-Alben als Einzel-CDs remastered
5. Die Signature Box – 11 CD Deluxe Box (auch als digitale Version)

Fotos: Alan Tannenbaum