Donnerstag, 07. Oktober 2010, 10:55 Uhr

Justin Bieber: Start von 3D-Kinofilm verschoben

München. Darauf haben seine Fans sehnsüchtig gewartet: Justin Bieber hautnah auf der Kinoleinwand! In einer Mischung aus mitreißenden Konzert-Highlights, Behind-the-scenes-Material und exklusiven Interviews mit dem Schwarm aller Teenies wird das Musik-Spektakel nun doch erst am 17. März 2011 statt am 22. Februar in 3D in die deutschen Kinos kommen – ultimatives Konzert-Gefühl garantiert!

Justin Biebers Mega-Erfolg begann auf Youtube, wo er mit selbstgedrehten Videos auf sich aufmerksam machte. Innerhalb kürzester Zeit erzielten sie zehn Millionen Zugriffe und Justin war DIE Sensation im Netz. Über den Musikmanager Scott „Scooter“ Braun kam es bald darauf zu einem Treffen mit dem R’n’B-Sänger USHER. Der Rest ist, wie man so schön sagt, Geschichte: Justin Bieber ist der jüngste Künstler mit einem Nummer 1 Album in den US-Charts und löste damit Stevie Wonder ab, der diesen Rekord seit 1963 inne hatte. Sein erstes Album „My World“ erreichte in Kanada und den USA Platin-, in Deutschland Gold-Status. Da wundert es nicht, dass der junge Ausnahmekünstler am 14. Oktober in den USA seine Biographie mit dem Titel „First Step 2 Forever: My Story“ veröffentlicht.

Für alle Fans gibt es außerdem noch eine großartige Nachricht: Im Frühjahr 2011 wird Justin Bieber auf große Tour nach Deutschland kommen! Die Justin-Mania ist nicht mehr zu stoppen…