Sonntag, 10. Oktober 2010, 15:36 Uhr

Extrakohle für Komparsen im neuen Alien-Film mit Harrison Ford

Los Angeles. Für ihren besonderen Einsatz an seinem Filmset belohnte Jon Favreau (43) seine Komparsen mit 70 Euro Extra-Geld. Der US-Regisseur dreht derzeit ‘Cowboys and Aliens’, in dem eine Gruppe Indianer sich mit Siedlern zusammen tun müssen, als ihr Land von Außerirdischen befallen wird. Die Hauptrollen spielen Harrison Ford, Daniel Craig und Olivia Wilde.

Für den Film benötigte Favreau (der in einer Reihe von Filmen wie ‘Very Bad Things’ auch selber als Schauspieler brillierte)  eine Menge Komparsen, die er für eine Szene in Alien-Kostümen an Spezial-Haken von der Decke hängen lassen musste. Der Filme-Macher war so beeindruckt davon, dass keiner der Mini-Schauspieler jammerte, dass er am Ende des Tages beschloss, ihr Gehalt aufzustocken.
“Als die Stunden sich in die Länge zogen fühlten alle mit den hängenden Komparsen”, hieß es in einem Bericht des ‘National Enquirer’, “und als sie gingen, gab Jon jedem 100 US-Dollar [ca. 70 Euro] extra.”
Gerüchten zufolge mussten die armen Menschen so lange an der Decke hängen, bis Daniel Craig alias Jake Lonergan es schafft, sie zu befreien – also har im Grunde der die Extra-Ausgabe von Jon Favreau zu verantworten. (Cover)