Dienstag, 12. Oktober 2010, 9:29 Uhr

Matt Damon hat sich an Langeweile zu Hause gewöhnt

Los Angeles. Während Matt Damon (letzte Woche 40 geworden!) früher Abende zu Hause “lahm” fand, genießt er es heute, nicht auszugehen. Der Schauspieler (‘Invictus – Unbezwungen’) erzieht mit seiner Frau Luciana Bozán Barroso drei Töchter, eine vierte ist derzeit unterwegs. Seitdem er eine Familie hat, haben sich die Prioritäten des Leinwand-Helden total verschoben.

Die Party-Zeit liege hinter ihm, enthüllte der Künstler und betonte, sein idealer Abend sei eine Mischung aus Essen und Schlaf:”Ich erinnere mich daran, als mein Bruder mich vor zehn Jahren besucht hat. Er hatte Kleinkinder und rief mich manchmal an und sagte: ‘Ich komme für eine Nacht New York’, woraufhin ich ihm vorschlug, auszugehen. Aber er sagte nur: ‘Nein, nein, nein. Wir machen das so: Wir gehen essen, ich trinke ein paar Bier und dann gehe ich schlafen. Und in der Früh weckst du mich nicht auf!'”, erzählte Damon dem britischen ‘OK’-Magazin und lachte: “Ich weiß noch, dass ich mir dachte, dass das wahnsinnig lahm ist – aber jetzt ist auch unsere Vorstellung von einem netten Abend, wenn wir essen geliefert kriegen und viel schlafen können!”

Der Star vermisst seine wilde Zeit überhaupt nicht und ist im Gegenteil ein leidenschaftlicher Vater. Seine Kids haben ihm zum zweiten Mal gelernt, wie man lebt, und bringen Spaß in alles, was er tut.
Kein Wunder, dass Matt Damon sich auf seine vierte Tochter freut, die bald auf die Welt kommen soll. Auch mit dem Gelüsten seiner schwangeren Frau kommt der Hollywoodler gut zurecht – vor allem in der Großstadt.
“Das beste daran, als Vater in New York zu leben, ist, dass jedes Verlangen, das sie hat, nicht weiter als einen Block entfernt ist oder geliefert werden kann. Das macht es sehr einfach”, lachte Matt Damon. (Cover)