Dienstag, 12. Oktober 2010, 8:53 Uhr

Spider Man 4: Rhys Ifans wird den Bösewicht spielen

Los Angeles. Der walisische Schauspieler Rhys Ifans (43), bekannt geworden als schrulliger WG-Bewohner in ‘Notting Hill’ und Lover von Sienna Miller, soll im nächsten ‘Spider-Man’-Film den Bösewicht spielen. Das teilte Sony-Pictures gestern mit. Details dazu wurden jedoch nicht bekant.

“Wir hatten sehr viel Glück, dass wir einige der besten Schauspieler der Gegenwart dazu bringen konnten, die Bösen in den ‘Spider-Man’-Filmen zu spielen, und es ist spannend, dass sich dieser Trend mit Rhys Ifans fortsetzt”, sagte Matt Tolmach, Vorsitzender von ‘Columbia Pictures’, in einem Statement. “Nachdem wir ihn in in ‘Anonymous’ gesehen haben, bewundern wir sein Talent und denken, er ist die perfekte Wahl für diese Rolle.”

Regisseur Marc Webb erklärte zu der Besetzung: “Was den Spider-Man Bösewicht ausmacht ist die Komplexität seiner Beziehungen mit Peter Parker. Rhys’ unglaubliche Fähigkeit, gleichzeitig Wärme und Wut zu verkörpern, macht ihn zur idealen Besetzung für diesen Charakter”.

Spider-Man wird erstmals von Andrew Garfierld (‘The Social Network’) gespielt. Das vierte Abenteuer soll am 3. Juli 2012 in die US-Kinos kommen.