Dienstag, 12. Oktober 2010, 22:40 Uhr

X-Factor-Schock: George Glück schickt Pino Severino nach Hause

Köln. Schock für die Fernsehzuschauer und Jurymitglied Sarah Connor bei “X Factor”: Pino Severino, einer der wohl besten Sänger dieser hochkarätigen Talenteshow, ist aus dem Rennen. Der 18-jährige Pino mußte sich in der vierten Live-Show “Mystery Night” noch einmal mit Anthony Thet (30) im Duell messen, weil für beide nicht genügend Anrufe der Zuschauer kamen. Pino sang “The Climb” von Pinos Lieblingssänger Guy Sebastian und Anthony “My Love Is Your Love” von Whitney Houston.

Anthony, der BWL-Student aus Berlin brillierte in der Show zunächst mit “Black Hole Sun” von “Soundgarden” und Pino, Stadtsekretär aus Köln, sang “Sympathy For The Devil” von den Rolling Stones in einer abgefahrenen, aber großartigen Version. Schließlich aber mußte Juror Geoerge Glück entschieden. Er votierte nach einem Hin und Her gegen den eindeutig besseren Entertainer Pino, nachdem er auch zuvor durchblicken ließ, dass er offenbar nicht der größte Fan des Kölners ist. Pino erklärte unmittelbar nach der Entscheidung: “Bevor ich jetzt weine, verabschiede ich mich von den Zuschauern.“

Den Auftakt der Show machte der erst 18-jährige Solokünstl Marlon Bertzbach aus Sarah Connors Kategorie der 16- bis 24-Jährigen. Doch mit seiner ganz eigenen Version des “Cranberries”-Songs “Zombie” konnte der Schüler mit der gefühlvollen Stimme die Jury nicht  überzeugen: “Ich habe wirklich mit dir mitgefiebert, dass du heute jeden Ton triffst und dich im Vergleich zu letzter Woche steigerst”,  so Juror George Glueck. Auch Mentorin und “Löwenmama” Sarah Connor  räumte ein: “Ich glaube, in diesem Falle hat die Jury recht. Du hattest heute nicht deinen besten Tag. Ich weiß, dass du sehr viel  mehr kannst und ich bete, dass die Zuschauer dir noch eine Chance geben – und dann müssen wir beide hart zusammen arbeiten.”

Standing Ovations dagegen im Anschluss für die 25-jährige Edi Abdieski. Till Brönners Schützling überzeugte mit dem Power-Song “Heavy Cross” von “Gossip”. Sarah Connor und George Glueck sahen Edita damit bereits sicher in der nächsten Runde, doch Mentor Till Brönner mahnte zur Vorsicht: “Es gibt Leute, die meinen, du bist schon im Finale. Das bist du aber nicht. Da müssen wir beide jetzt ganz vorsichtig sein.” Dennoch sein eindeutiges Urteil: “Die Menschenkennen deine Geschichte – du hast dich von ganz unten raufgearbeitet.Es ist die Geschichte aus der die großen Träume sind. Ich bin schwerst stolz auf dich.”

In der Show setzt VOX gleich auf zwei Musikacts. Neben dem amerikanischen R&B-Sänger Usher tritt die deutsche Erfolgsband “Culcha Candela” auf. Während Usher seine aktuelle Single “DJ Got Us Fallin In Love” aus seinem neuen Album “Versus” präsentierte, kamen “Culcha Candela” mit ihrer brandneuen Single “Move it” ins Studio. Auf der “X Factor”-Bühne stellten die sympathischen Berliner ihre erste Singleauskopplung aus ihrem Best-of-Album “Culcha Candela – Das Beste” vor.


Foto: Ralf Jürgens, Ralf P. Wartenberg