Mittwoch, 13. Oktober 2010, 12:49 Uhr

Demnächst in "R.E.D.": Ist Bruce Willis für Actionfilme zu alt?

Los Angeles. Für Hollywoodschauspieler Bruce Willis kommen Actionfilme wohl nicht mehr lange in Frage, denn für diese fühle er sich einfach schon zu alt. Willis bevorzugt lieber, in den Ruhestand zu gehen. Er glaubt, für Kampfszenen auf Kinoleinwänden nicht mehr der geeignete Mann zu sein. Dennoch behauptete der 55-jährige, dass das Action-Starleben einfacher sei, als die Rolle eines Elternteils. Willis hat mit seiner Ex-Frau Demi Moore drei Töchter. Die Schauspiellegende sagte kürzlich: “Ich habe vor gar nichts Angst, außer es geht um meine Töchter. Ich habe eher Angst, Fehler in der Erziehung zu machen, als bei meiner Arbeit als Schauspieler.”

Übrigens wird die Hollywoodschauspiellegende am 28. Oktober im kommenden Film ‘Red’ zu sehen sein. In diesem geht es um einen ehemaligen CIA-Agenten, der sich zur Ruhe gesetzt hat. Doch als ein Attentäter auf ihn angesetzt wird, ist er gezwungen, zu handeln.

R.E.D. ist eine spannungsgeladene Actionkomödie, die alle bisherigen Agentenfilme mächtig alt aussehen lässt. Der grandiose Cast mit Bruce Willis („Die Hard”, „Ocean’s Twelve”), Morgan Freeman („Invictus”, „Das Beste kommt zum Schluss”), John Malkovich („Burn After Reading”, „Being John Malkovich”) und Helen Mirren („Die Queen”, „Kalender Girls”) sprengt alle Erwartungen! R.E.D. ist eine Summit Entertainment Produktion, nach dem gleichnamigen Comic von Warren Ellis und Cully Hamner, von Robert Schwentke („Flightplan – Ohne jede Spur”, „Die Frau des Zeitreisenden”) actionreich inszeniert.

Fotos: Concorde