Mittwoch, 13. Oktober 2010, 16:29 Uhr

Gavin Rossdale hatte wirklich was mit einem Mann

Los Angeles. Es stimmt also: Gavin Rossdale (44) hat gestanden, in den 80ern eine Beziehung mit dem männlichen Popstar Marilyn (47) gehabt zu haben, und nannte es ein “einmaliges Experimentieren”.  1995 bereits hatte Sänger Boy George (49) behauptet, dass der ‘Bush’-Rocker eine Romanze mit dem extravaganten Sänger, der mit bürgerlichem Namen Peter Robinson heißt, gehabt habe, als Rossdale (‘Adrenaline’) jünger war. Marilyn (‘Calling Your Name’) bestätigte die Berichte im vergangenen Jahr, doch Rossdale hat sich zuvor noch nie dazu geäußert.

In einem neuen Interview mit dem Magazin ‘Details’ bestätigte der Musiker nun, dass die Gerüchte wahr seien, sagt aber, es sei nur eine Phase gewesen, die er durchgemacht habe. “Yeah. Das war’s”, antwortete er, als er gefragt wurde, ob es nur ein einmaliges Experiment gewesen sei. “Du musst wissen, was du magst, und ich weiß, was ich mag.”

Der Beau sprach auch über seine Gründe, warum er so lange dazu geschwiegen hatte. Er wollte keine große Sache aus der Romanze machen und sagte, dass er sich sehr verändert habe, seit es passierte. “Ich denke, am Anfang war da eine Art von Angst – das war gerade am Anfang von ‘Bush’ und ich wollte nicht, dass es Teil davon ist”, erklärte er, als er gefragt wurde, warum er nicht zuvor schon Stellung zu den Behauptungen bezogen hätte. “Es fühlte sich nach einem billigen Schuss an, also dachte ich: ‘Ich werde nicht involviert werden.’ Ich wollte nie verschwiegen darüber erscheinen. Es ist nichts, worüber ich wirklich gesprochen habe, weil es immer im grellen Licht einer Boulevardwelt war. Es ist einfach eines dieser Dinge: Geh weiter. Wenn du 17 bist, Jesus Christus. Du lernst über das Leben. Es ist Teil des Erwachsenwerdens. Das ist alles. Nicht mehr, nicht weniger.”

Mittlerweile ist der Star mit Sängerin Gwen Stefani verheiratet, mit der er die beiden Kinder Kingston (4) und Zuma (2) hat. Er hat außerdem eine Tochter mit Pearl Lowe, Daisy Lowe (21), aber bis 2004 wusste er nicht, dass er ihr Vater ist. Zuvor war er im Glauben, nur ihr Patenonkel zu sein, und er gestand, dass er mit ihr eine völlig andere Beziehung habe, als zu seinen Söhnen.

“Mit den Jungs ist es traditionell: ich bin alles, was sie kennen, und ich bin die ganze Zeit bei ihnen. Mit Daisy, ich kenne sie in diesem Kontext nicht”, erklärte er. “Die Art, wie ich diese Jungs aufziehe, dazu hatte ich bei Daisy nie eine Chance. Ich liebe meine Verbindung zu ihr, aber ich habe kein Sagen darin, wer sie ist. Bei den Jungs ist es mein Job, sie zu berichtigen und sie zu formen. Bei Daisy muss ich einfach respektvoll sein. Ich schätze, es ist mehr wie eine Freundschaft”, sagte Gavin Rossdale. (Cover)