Mittwoch, 13. Oktober 2010, 14:18 Uhr

Lindsay Lohan will ihre Bewährungszeit verkürzen lassen

Los Angeles. Neues gibts von US-Starlet Lindsay Lohan. Die versucht ihre Bewährungsfrist herabsetzen zu lassen. Ihre Anwälte sind darüber besorgt, dass ihre Mandantin es nicht so lange durchhalten und in Schwierigkeiten geraten könnte, bevor ihre Bewährung ende. Zurzeit ist die 24-Jährige bis August 2011 auf Bewährung und befindet sich derzeit in der ‘Betty Ford’ Reha-Klinik in Kalifornien. Zuvor saß das It-Girl im Juli 13 Tage im Gefängnis, obwohl sie zu einer Haftstrafe von 90 Tagen verurteilt wurde. Im September hatte sie zwei positiv ausgefallene Drogentests und musste für ein paar Stunden hinter Gittern, bevor sie auf Kaution in Höhe von 300.000 Dollar wieder auf freien Fuß kam.

Ein Insider erzählte jetzt gegenüber ‘RadarOnline’:”Je länger Lindsay auf Bewährung bleibt, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass sie in Schwierigkeiten gerät, denn sie hat Probleme damit, sich an ihre Bewährungsauflagen zu halten. Die einzige Person, die hinsichtlich Lindsays Bewährungsauflagen etwas ändern oder frühzeitiger beenden kann, ist Richter Elden Fox.”

Das weltbekannte Unschuldslamm muss sich am 22. Oktober nochmals vor Gericht verantworten und könnte aufgrund des Verstoßes ihrer Bewährungsbedingungen und wegen Trunkenheit am Steuer von 2007 allerdings wieder in den Bau gehen. Freunde von LiLo haben erwähnt, dass Lindsay sich um die Tatsache nicht fürchte und auch darauf vorbereitet sei. Einer von ihnen erklärte:”Die Tatsache ist, dass das Gefängnis Lindsay keine Angst macht. Als sie diesen Sommers ihre Zeit saß, war sie wie gelähmt. Nachdem sie einige Zeit hinter Gittern verbrachte, hat es für sie nicht mehr diese Wirkung. Gefängnis ist auf Dauer keine Abschreckung für sie.”