Mittwoch, 13. Oktober 2010, 8:59 Uhr

Sitzen bei Lady Gaga die Bodyguards auch im Schlafzimmer?

New York. Neues aus Absurdistan: Lady Gaga beharrt angeblich auf Rund-um-die-Uhr-Bewachung, weil die Sängerin besessen davon ist, ein Fan könnte sie ermorden. Deshalb müsse Miss Extravaganza auch im Schlaf in ihrem New Yorker Appartment bewacht werden. Der Grund für die Sicherheitsmaßnahmen seien obskure Fanbriefe.

Ein Insider sagte dem britischen ‘Heat’-Magazin zu dem Spleen der 24-Jährigen: “Sie ist besorgt darüber, wie John Lennon zu sterben. Sie hat diese schrecklichen Gedanken, dass es Pläne gibt, dass auch sie zu umgebracht werden könnte. Ihre Sicherheitsleute sind deshalb ständig in ihrer Nähe. Sie ist immer mehr auf sie angewiesen und geht nirgendwo mehr alleine hin. Ihre Bodyguards sitzen sogar in ihrem Zimmer, wenn sie schläft.”

Der einzige, der darunter leide, sei ihr Lover Luc Carl, wenn er Lady Gaga mikt den Bodyguards “teilen” müsse.