Donnerstag, 14. Oktober 2010, 13:27 Uhr

Bushido: "Menowin ist extrem unästhetisch und hässlich"

München. Oberrapper Bushido, die Desiree Nick der Rapperszene, schlägt wieder zu. Nachdem die rappende Lästerschwester über Popstars Juror-Detlef D! Soost (“So eine falsche Schlange ist mir schon lange nicht mehr untergekommen”) herzog, knöpfte sich der Mann, der eigentlich Anis Mohamed Youssef Ferchichi heißt, sich im selben Atemzug gleich den DSDS-Vize und Karaokestar Menowin Fröhlich vor.

Im Gespräch mit ‘Bravo’ lästerte Bushido: “Menowin ist extrem unästhetisch, hässlich und nicht fotogen. Und seine Piercings gehen gar nicht.” Das ist ja gar nicht die feine Art!

Dass sich der Star damit ein paar bildschöne Fanowins gegen sich aufbringen dürfte, liegt auf der Hand. Aber das geht ihm offenbar am Arsch vorbei. Schließlich gilt Bushido, der mit seinen wohlkalkulierten “homophoben und frauenfeindlichen Texten” berühmt wurde, als ausgemachter Feind von Sido, Groß-Cousin von King Menowin.

Mehr von Menowin gibts auch hier!

Fotos: wenn.com