Freitag, 15. Oktober 2010, 16:57 Uhr

Alles erfunden? Kate Moss streitet Hochzeit in Italien ab

London. Supermodel Kate Moss (36) hat verärgert und rigoros alle Gerüchte abgestritten, dass sie und ihr Freund Jamie Hince im August heimlich auf der italienischen Insel Sizilien geheiratet hätten. Aber auch eine Quelle, die für die 36-Jährige arbeitet, behauptete gegenüber der ‘Daily Mail”, dass Kate “definitiv nicht verheiratet” sei. Das Topmodel ist ja dafür bekannt, dass sie äußerst wenig über ihr Privatleben preisgibt. Und nun soll also alles erfunden sein?!

Schenkt man der Geschichte des ‘Daily Mirror’ von Heute Glauben, so soll Moss ihren Mann in einer kleinen Kirche vor engen Freunden, ihrer Tochter Lila Grace und einigen Einheimischen geheiratet haben. Darin hieß es, dass die Braut barfuß war und ein recht durchsichtiges Kleid trug. Der ‘Mirror’ zitierte eine Quelle wortwörtlich: “Kate wollte keine spießige, öffentliche Zeremonie abhalten, aber etwas Spirituelles. Minuten nach dem Schließen des Ehebundes, war das kichernde Brautpaar vor der Kirche und tanzte unter Bäumen.”

Wochen danach haben die beiden den Sommer im Urlaub verbracht. Zudem wurde auf der Webseite ‘Mail’ Bilder veröffentlicht, auf denen sie klar erkennbare Eheringe trugen. Seltsamerweise wurden die zwei gestern im ‘Crow’ Pub in Notting Hill gesichtet und hatten ebenfalls Eheringe am Finger.

Kate ist ja für ihre wilden Parties und feuriges Liebesleben bekannt. Zudem war sie mit einer Reihe von bekannten Promis zusammen. Ihre erste hochkarätige Beziehung war mit Schauspieler Johnny Depp, unter anderem war sie aber auch mit Mr. Hack, Musiker Pete Doherty, Russel Brand und Courtney Love zusammen. Abgefahren!