Freitag, 15. Oktober 2010, 11:25 Uhr

Deutscher Comedypreis 2010 für Til Schweiger und Herbert Feuerstein

Berlin. Mario Barth (37) holte beim Deutschen Comedypreis wieder einmal die Trophäe für die ‘Beste Live-Comedy’. 2005 punktete Barth (‘Willkommen bei Mario Barth’) mit ‘Männer sind Schweine, Frauen manchmal auch!’ zum ersten Mal. Gestern Abend wurde der Berliner für sein Bühnenprogramm ‘Männer sind peinlich, Frauen manchmal auch’, für das bisher über 850.000 Tickets verkauft wurden, ausgezeichnet.

Leinwand-Liebling Til Schweiger durfte sich ebenfalls freuen: Sein Film ‘Zweiohrküken’ wurde zur erfolgreichsten Kinokomödie des Jahre gewählt.
Den Ehrenpreis des Deutschen Comedypreises erhielt Altmeister Herbert Feuerstein (73), jahrelang Sidekick und Stichwortgeber von Harald Schmidt. In der Begründung dafür hieß es, Feuerstein sei ein “wunderbares Beispiel dafür, dass Intelligenz und Bescheidenheit in Verbindung mit mutigen Redakteuren für spannende Fernsehmomente sorgen können”. Herbert Feuerstein, der sich selbst als eine „Mischung aus dem späten Hans Moser und dem frühen Woody Allen“ bezeichnet, ist seit vielen Jahren ein liebenswerter Störer und unbeirrbarer Experimentator in der deutschen Unterhaltung, an dessen Auftritte und Sendungen man sich auch nach Jahren mit Freude und Staunen erinnert.

Die Laudatio auf Feuerstein hielt kein Geringerer als Star-Lacher Bastian Pastewka, über den Comedienne Annette Frier dem ‘Express’ am Abend auf dem roten Teppich sagte: “Für den bleibe ich auf, wenn die Zwillinge im Bett sind und ich eigentlich umfallen könnte.”

Der Deutsche Comedypreis 2010 wird heute Abend um 20.15 Uhr auf RTL ausgestrahlt.
Im nächsten Jahr wird sich dann zeigen, ob Mario Barth seinen Siegeszug in Sachen Live-Comedy weiterführen kann.
Moderiert wurde die Show von Dieter Nuhr.

Foto: Ruprecht Stempel/RTL, Buddy Bartelsen/WENN.com