Montag, 18. Oktober 2010, 17:13 Uhr

Hollywood-Haudegen Bruce Willis härter, älter und besser in Berlin

Berlin. Er ist älter, härter und noch besser als je zuvor: Bruce Willis ist zurück! Der 55-Jährige, der als Sohn einer Deutschen und eines amerikanischen Soldaten 1955 im pfälzischen Idar-Oberstein geboren wurde, präsentierte am Nachmittag in Berlin gutgelaunt seinen neuen Film R.E.D. (ab 28. Oktober mit dem seltsamen Untertitel ‘Härter, älter, besser’ im Kino) bei einer Pressekonferenz den deutschen Journalisten und Fotografen bei einem anschließenden Miniatur-Fototermin.

Dabei berichtete er stolz vom erfolgreichen Kinostart in den USA, wo er am Wochenende bereits über 22 Millionen US Dollar einspielte und auf Rang 2 der US-Kinocharts landete – hinter ‘Jackass 3D’. Auf die Frage, nach seinem “Wow – Yeah!-Moment” des Films antwortete er mit der nicht endenden Liste seiner grandiosen Schauspielerkollegen von John Malkovich, Morgan Freeman, Helen Mirren, Mary-Louise Parker, Karl Urban, Richard Dreyfuss bis hin zur Hollywoodlegende Ernest Borgnine.

R.E.D. (‘R.E.D.’ steht für übrigens für “Retired and extremely dangerous” – in Rente und äußerst gefährlich) ist eine spannungsgeladene Actionkomödie, die alle bisherigen Agentenfilme mächtig alt aussehen lässt. Der grandiose Cast mit Bruce Willis („Die Hard”, „Ocean’s Twelve”), Morgan Freeman („Invictus”, „Das Beste kommt zum Schluss”), John Malkovich („Burn After Reading”, „Being John Malkovich”) und Helen Mirren („Die Queen”, „Kalender Girls”) sprengt alle Erwartungen! R.E.D. ist eine Summit Entertainment Produktion, nach dem gleichnamigen Comic von Warren Ellis und Cully Hamner, von Robert Schwentke („Flightplan – Ohne jede Spur”, „Die Frau des Zeitreisenden”) actionreich inszeniert.

Und darum gehts: Frank Moses (BRUCE WILLIS) war einmal einer der gefährlichsten Männer der Welt, ein Top-Agent der CIA, für den kein Job zu riskant und kein Geheimnis zu schmutzig war. Doch seit er sich im nicht ganz freiwilligen Vorruhestand befindet, sind die Weihnachtsdekoration fürs Vorstadt-Häuschen oder ein Telefonflirt mit Sarah (MARY-LOUISE PARKER) von der Rentenkasse, schon das Höchste an Aufregung in seinem Leben. Bis eines Abends ein schwer bewaffnetes Killer-Team vor der Tür steht, um ihn aus dem Weg zu räumen…

Weil auch seine Call Center-Bekanntschaft in Gefahr ist, nimmt Frank sie kurzerhand ins Schlepptau, als er sich daran macht, seine früheren Wegbegleiter zusammenzutrommeln. Gemeinsam mit den Pensionären Joe (MORGAN FREEMAN), Marvin (JOHN MALKOVICH) und Victoria (HELEN MIRREN) bewaffnen sie sich bis unter die Zähne, lassen alte Kontakte zur russischen Konkurrenz spielen und kämpfen mit geradezu jugendlichem Eifer ums Überleben. Bei ihrer Rückkehr vom Altenteil laufen die ehemaligen Geheimagenten zur Hochform auf – und stoßen schließlich auf eine Verschwörung, die bis in höchste Regierungskreise zu reichen scheint.

Fotos: wenn.com, Concorde