Montag, 18. Oktober 2010, 11:55 Uhr

Johnny Depp kaufte für 45.000 Daunen-Jacken

London. Hollywoodstar Johnny Depp (47) investierte über 45.000 Euro in Jacken für frierende Crew-Mitglieder, die an seinem jüngsten Piratenfilm mitarbeiten.
Der Hollywoodstar (‘Fear and Loathing in Las Vegas’) dreht derzeit Szenen für ‘Fluch der Karibik 4’ in den ‘Pinewood Studios’ im englischen Buckinghamshire, einer Gegend, die für ihr frostiges Wetter bekannt ist.

In jüngster Zeit fröstelten Depp und seine Kollegen so doll, dass der Schauspieler entschied, ein paar mollige Mäntel zu besorgen, um den Teamgeist zu heben und es allen am Set behaglich zu machen. Anstatt die Rechnung den Produzenten zu schicken, kam der großzügige Akteur für die wasserdichten Wanderjacken liebend gern selbst auf, von denen eine knapp 90 Euro kostete.

“Johnny zahlte aus der eigenen Tasche, dass alle 500 von uns eine schöne, warme, wasserdichte hatten. Es ist ein großartiger Ansporn für die Moral und ein weiteres Beispiel dafür, warum er einer der nettesten Menschen in Hollywood ist”, schwärmte ein Crew-Mitglied gegenüber der britischen Zeitung ‘The Sun’.
Der Frauenschwarm wird im anstehenden vierten Teil der ‘Fluch der Karibik’-Reihe erneut seine Rolle als Captain Jack Sparrow aufnehmen und sich auf Suche nach dem Jungbrunnen machen. Fans warten bereits sehnsüchtig auf den neuen Film, müssen sich aber noch bis zum kommenden Jahr gedulden.
Neben Johnny Depp werden auch Penélope Cruz, Gemma Ward, Ian McShane und Geoffrey Rush zu sehen sein. (Cover)