Montag, 18. Oktober 2010, 10:52 Uhr

Mel Gibson spielt in Fortsetzung von "Hangover" mit

Los Angeles. Nachdem sich Mel Gibson (54) in den letzten Monaten eher seinem skandalträchtigen Privatleben gewidmet hat, wird er in den nächsten zwei Wochen wieder anfangen zu arbeiten: Der Hollywood-Star (‘Wir waren Helden’) ergatterte eine Rolle in dem ‘Hangover’-Sequel und wird einen Tätowierer aus Bangkok spielen.

Die heiß ersehnte Komödie ist eine Fortsetzung des Überraschungshits von 2009, in dem Bradley Cooper und Zach Galifianakis mitspielten und der die Geschichte einer Gruppe von Freunden erzählte, die zu einem Junggesellenabschied nach Las Vegas aufbrach.

“Die Sache ist unter Dach und Fach. Mel wird einen Cameo-Autritt als Tattoo-Künstler haben. Die Dreharbeiten werden bei ‘Warner Bros.’ stattfinden, wo ein Bangkok-Set aufgebaut wird. Es wird erwartet, dass Mel seinen Part in den nächsten zwei Wochen einspielt”, erklärte ein Insider der ‘New York Post’. “Dann wird die Produktion nach Thailand verlegt und dort noch im Oktober beendet.”

In ‘Hangover 2’ soll eine Männergruppe nach Thailand reisen und einige Zeit in Bangkok verbringen. Im ersten Teil spielte Mike Tyson eine kleine Rolle, der damit ebenfalls sein Image aufbesserte.

Ähnliches dürfte sich auch Mel Gibson von seinem Auftritt versprechen, der seit seiner Trennung von der russischen Sängerin Oksana Grigorieva eine turbulente Zeit verlebt. Die beiden haben eine gemeinsame Tochter und kurz nach der Trennung reichte Grigorieva eine einstweilige Verfügung gegen den Mega-Star ein. In dieser behauptete sie, Gibson sei ihr gegenüber gewalttätig gewesen und habe ihr während eines Streits sogar einen Zahn ausgeschlagen. Der Vater von acht Kindern bestreitet die Vorwürfe hartnäckig.

Tonbandaufnahmen, auf denen angeblich Mel Gibson zu hören ist, gelangten ebenfalls an die Öffentlichkeit: Auf ihnen beschimpft ein Mann eine Frau in sexistischer und rassistischer Weise und wettert an einer Stelle, dass es ihre eigene Schuld wäre, wenn sie vergewaltigt würde und gesteht anscheinend auch, dass er sie geschlagen habe.

Nach diesen Vorwürfen wurde Mel Gibson von seinem Management fallen gelassen. (Cover)