Dienstag, 19. Oktober 2010, 13:03 Uhr

Darum dementiert Rihanna angebliche Heiratsabsichten

Los aÁngeles. Rihanna (22) hat Gerüchte vom Tisch gewischt, sie plane Matt Kemp (26) zu heiraten, indem sie gestand: “Ich bin noch nicht bereit dafür.”
Die Popmieze (‘Russian Roulette’) ist seit acht Monaten mit dem Baseballspieler (‘Los Angeles Dodgers’) liiert und ihre Beziehung wird immer besser.

Die schöne Sängerin gesteht jedoch, dass sie die Nase voll davon habe, dass die Leute andauernd fragen, ob man schon die Hochzeitsglocken läuten höre, weil sie sich zu jung fühle, um sich niederzulassen. “Nein – es gibt keine Pläne – ich bin erst 22!”, antwortete sie, als sie von der britischen Ausgabe des ‘OK!’-Magazins gefragt wurde, ob sie und der Sportler den Bund fürs Leben schließen wollen. “Ich habe das Wort Heirat in den vergangenen paar Tagen 400 Mal gehört, aber ich bin noch nicht bereit dafür.”

Die Musikerin freut sich jedoch auf die anstehende indische Zeremonie ihrer guten Freundin Katy Perry (25) und deren Verlobten Russell Brand (35), von der erwartet wird, dass sie sehr bald stattfindet. Rihanna organisierte den Jungesellinnenabschied ihrer Popkollegin (‘Californian Gurls’) und es wird davon ausgegangen, dass sie am großen Tag die Haupt-Brautjungfer sein wird.

Rihanna sagt, dass es zwischen ihr und Perry keinen Wettstreit in der Musikwelt gebe und auch mit Lady Gaga (24) stehe sie nicht im Wettbewerb, weil sie alle einen einzigartigen Sound haben. “Mir geht es nicht darum, wer die Bessere ist zwischen Rihanna, Katy Perry und Lady Gaga. Wir können nicht alle drei zur selben Zeit die Nummer eins sein. Allerdings können wir alle die Nummer eins sein, bei dem, was wir tun”, erklärte Rihanna. (Cover)