Dienstag, 19. Oktober 2010, 16:26 Uhr

Hayden Panettiere will immer mit ihrem Toyboy boxen

London. Hayden Panettiere (21) kann ihren Freund, Box-Weltmeister Wladimir Klitschko (34), einfach nicht überreden, ihr Boxunterricht zu geben.
Das Schauspiel-Leichtgewicht (‘Heroes’) ist seit etwa einem Jahr mit dem Berufs-Schläger zusammen und eigentlich sind die beiden auch sehr glücklich, allerdings wünscht sich die zierliche Aktrice, ihr Liebster würde ihr mal ein paar ordentliche Schläge beibringen. Zwar hat das ukrainisch-stämmige Schwergewicht ihr schon ein paar Tipps gegeben, richtig mit ihr kämpfen will er jedoch nicht.

“Alles, was er mir sagt, ist, dass ich niemals jemanden mit der geschlossenen Faust schlagen soll, weil ich sie mir sonst brechen würde. Das war’s! Ich sage ihm immer, dass er es mir richtig beibringen soll, dass er mit mir kämpfen soll. Dann boxe ich ihn ein bisschen und er fragt mich: ‘Wirst du aufhören, mich zu schlagen? Warum will mich immer jeder schlagen?'”, lachte Hayden Panettiere.

Klitschkos Zurückhaltung lässt sich möglicherweise mit dem Kräfteverhältnis erklären, das sich in der Größe der beiden widerspiegelt: Während es der Box-Hüne auf stattliche 197 Zentimeter bringt, schafft es seine Freundin mit ihren 155 Zentimetern gerade mal in die Achterbahn. Die sieht allerdings kein Problem in ihrer unterschiedlichen Länge und glaubt sogar, dass diese ihre Beziehung gestärkt habe: “Wir bemerken es gar nicht mehr. Viele Beziehungen sind körperlich ganz nah und voller Liebesgeplänkel, aber weil er so viel größer ist, muss ich einen Schritt zurück treten, um ein Gespräch zu führen – sonst kriege ich einen steifen Hals. Deswegen gibt es mehr Augenkontakt und das führt zu einer sehr ausbalancierten Beziehung, finde ich”, erklärte Hayden Panettiere im ‘Look’-Magazin. (Cover)