Mittwoch, 20. Oktober 2010, 13:00 Uhr

Meryl Streep spielt die eiserne Lady Margaret Thatcher

Los Angeles. Meryl Streep (61) wird “fantastisch” sein in der Rolle der Baronin Margaret Thatcher (85), sagte ihr Co-Star Jim Broadbent (61). Der Schauspieler (‘Harry Potter’) versicherte, dass die Aktrice (‘Der Teufel trägt Prada’) der früheren britischen Premierministerin in dem Film über ihr Leben gerecht werden wird, auch wenn Streep in den USA zur Welt kam.

Der Mime verglich den Erfolg der Hollywoodlerin, eine britische Ikone zu verkörpern, mit dem der Leinwandschönheit Renée Zellweger, als sie die Rolle einer unglücklich verliebten Journalistin annahm. Außerdem fügte er hinzu, dass es eine großartige Kino-Erfahrung für die Zuschauer sein werde.
“Sie wird fantastisch sein. Sie wird genauso gut sein wie Renée Zellweger, [als] sie Bridget Jones spielte”, schwärmte Broadspent. “Für meinen Geschmack ist das ein echtes Schmankerl.”

Der Film trägt den Titel ‘The Iron Lady’ und es wird angenommen, dass er Baronin Thatcher im Vorfeld des Falklandkriegs von 1982 zeigen wird – ein Höhepunkt in der Karriere der Konservativen-Partei-Führerin. Broadspent wird ihren ergebenen Ehemann Denis spielen.

Andeutungen, der Film werde die Eiserne Lady alt und fragil und unter Demenz leidend zeigen, sollen ihre Kinder aufregen. “Sir Mark und Carol sind entsetzt von dem, was sie über den Film erfahren haben”, verriet ein Freund der Geschwister im Juli. “Sie denken, dass es sich wie eine Fantasie der Linken anhört. Sie haben entschiedene Ansichten über den Film, werden aber nicht öffentlich sprechen aus Angst, ihm mehr Publicity zu geben.”
Familie Thatcher wird die Performance von Meryl Streep dann wohl nicht zu würdigen wissen. (Cover)

Foto oben: wenn.com