Mittwoch, 20. Oktober 2010, 11:02 Uhr

Rihanna hält ihren Song "Who's That Chick" für eine sichere Nummer

Los Angeles. Mit ihrem Bonus-Track ‘Who’s That Chick’ wagt Rihanna (22) laut eigener Einschätzung nichts Neues. Der Song, eine Kollaboration mit Dance-Mogul David Guetta, läuft derzeit als Werbeliedchen für die Chips der US-Marke ‘Doritos’, ist allerdings nicht auf Rihannas aktuellem Album ‘Loud’ zu hören. Das hat einen bestimmten Grund, wie die Musikerin im Gespräch mit ‘EW.com’ verriet: Sie findet den Song nämlich nett, er kann in ihren Augen jedoch nicht mit dem hohen Standart ihrer übrigen Musik mithalten.

“Ja, ich weiß”, antwortete die Beauty auf den Kommentar, dass ‘Who’s That Chick’ kein Chart-Material sei. “Deswegen ist es ein Bonus-Track und nicht auf ‘Loud’. Der Song ist großartig, aber zu sicher. So wie viele andere Songs da draußen.”
Auf das Video zu ihrem unoriginellen Lied ist das Ausnahmetalent dennoch stolz, wurde darin doch eine Menge neuer Technik verwendet. So können Fans beispielsweise die Künstlerin in dem Clip nahezu selbst steuern: Beim Kauf einer Tüte ‘Doritos’-Chips erhalten die Fans einen Code, mit dem sie im Internet auf verschiedenen Versionen des Clips zugreifen können.

“Das wird das erste Mal sein, dass meine Fans mit mir durch ein Video in Interaktion treten können”, freute sich die R’n’B-Prinzessin und erklärte, wie’s geht: “Wir haben zwei Versionen von ‘Who’s That Chick’ gedreht: eine Tages- und eine Nachtversion. Mit der ‘Doritos’-Tüte kannst du zwischen diesen Versionen hin und her switchen – so ist es jedes Mal anders.”

Was ihre deutschen Fans – so ganz ohne ‘Doritos’ – jetzt machen sollen, verriet Rihanna nicht. (Cover)

Fotos. Doritos