Mittwoch, 20. Oktober 2010, 12:10 Uhr

Sigourney Weaver will Beraterin für neuen "Alien"-Film werden

London. Avatar-Star Sigourney Weaver (61) will für das kommende ‘Alien’- Prequel eine hoffnungsvolle beratende Funktion innehaben. Dabei wolle die Schauspielerin sicherstellen, dass der neue Streifen getreu der bereits mit ihrer tatkräftigen Hilfe entstandene Filme nicht verfälscht wird. Der britische Regisseur Sir Ridley Scott will die actionvolle Sci-Fi-Reihe in einem spannenden Film  auf die große Leinwand zurückholen. Die Handlung wird jedoch “vorverlegt” (der übliche Trend in Holywood, wenn man in Fortsetzungen nicht mehr weiter weiß), bevor überhaupt Weavers Action-Star Ellen Ripley den unheimlichen Kreaturen aus dem All zum ersten Mal begegnete.

Zwar haben die Filmproduzenten bei weitem nicht geplant, Weaver in dem neuen Film einzubeziehen, jedoch hofft sie wenigstens auf einflussreiche Rolle hinter den Kulissen. Gegenüber der Internetseite ‘Shock Till You Drop’ erzählte sie:”Wenn sie bei der Geschichte Hilfe bräuchen, könnte ich ihnen wahrscheinlich helfen, weil ich doch ein gutes Gespür dafür habe, was Leute an der Reihe schätzen und was sie nicht interessiert. Deshalb hoffe ich, dass sie mich fragen werden.”

Das Prequel wird von Scott inszeniert und wurde von ‘Lost’-Schöpfer Damon Lindelof geschrieben, während die Schwedin Noomi Rapace für eine Rolle unterzeichnet haben soll. Der noch namenlose Film soll 2011 in die Kinos kommen.