Donnerstag, 21. Oktober 2010, 16:47 Uhr

Loki Schmidt, Deutschlands berühmteste Raucherin, ist tot

Hamburg. Loki Schmidt (91) ist tot. Die so putzige und liebenswerte Ehefrau von Alt-Kanzler Helmut Schmidt (91) verstarb vergangene Nacht in ihrem Haus in Hamburg-Langenhorn, bestätigte Schmidts Büro gegenüber der ‘Zeit’, dessen Herausgeber der SPD-Politiker ist.

Mit zehn Jahren rauchte sie ihre erste Zigarette zusammen mit ihrem späteren Mann Helmut, auf dem Schulhof sorgte sie schon mal für blutige Nasen und die Matheaufgaben schrieb sie gleich selbst in Helmuts Heft – denn Mathe konnte der nicht.  Hannelore Schmidt, besser bekannt als „Loki” war mehr als nur die Ehefrau des ehemals Ersten Leitenden Angestellten der Bundesrepublik Deutschland.

Hamburgs Erster Bürgermeister Christoph Ahlhaus zeigte sich betroffen vom Tod der allseits beliebten Gründerin der ‘Stiftung zum Wohle gefährdeter Pflanzen’: “Ich habe die Nachricht vom Tode unserer Ehrenbürgerin Loki Schmidt mit großer Trauer und Betroffenheit aufgenommen. Mit ihrem eindrucksvollen Wirken und ihrer Persönlichkeit hat sie die Menschen stets besonders beeindruckt: unaufgeregt, geradlinig, mit einem klaren Blick auf die Menschen und das Leben. So hat Loki Schmidt in unvergesslicher Weise den hanseatischen Charakter verkörpert”, erklärte er.

Loki und Helmut Schmidt heirateten am 27. Juni 1942, sie haben zwei gemeinsame Kinder.
Loki Schmidt setzte sich besonders für den Naturschutz ein. Sie liebte Pflanzen und betätigte sich auf langen Forschungseisen rund um die Welt als Botanikerin. Zu ihrem 90. Geburtstag im vergangenen Jahr wurden in ganz Deutschland 90 Loki-Schmidt-Beete erstellt. Auf ihren Forschungsreisen konnte Hannelore Schmidt, wie Loki mit bürgerlichem Namen hieß, Pflanzen und einen Skorpion entdecken, die die Wissenschaft bis dato noch nicht kannten.
“Ich bin penetrant neugierig geblieben”, erklärte Loki Schmidt einmal.

Loki Schmidt rauchte übrigens, wie sie selbst berichtete, seit 80 Jahren!!! Ihr Mann ist ebenfalls legendär für seine ununterbrochenen Qualmereien. Die rüstige Dame sagte 2008 zur ‘Berliner Morgenpost’: “Sogar die Ärzte raten uns davon ab. Die Umstellung würde zu viel Stress für den Körper bedeuten.“ (Cover)

Die ARD zeigt heute nach den „Tagesthemen”, um 22.45 Uhr “Wir Schmidts, Loki und Helmut – ein Leben” (2009 / NDR).
Am Sonntag, 24. Oktober 2010 Uhr, 14.30 Uhr, zeigt die ARD die auf 55 Minuten gekürzte Sendung “Beckmann” vom 19. November 2007 in der Loki Schmidt sowie einige ihre engsten Freunde und Weggefährten – Katharina Trebitsch (Filmproduzentin), Prof. Reiner Lehberger (Erziehungswissenschaftler) und Dr. Hans-Helmut Poppendieck (Biologe) – zu Gast waren.