Donnerstag, 21. Oktober 2010, 14:59 Uhr

Miley Cyrus mit Live-Performance bei den MTV Europe Music Awards

Berlin. Die MTV EMAs 2010 können noch mehr Spitzentalente für das diesjährige Show-Line-Up verbuchen, was dazu beiträgt, die EMAs in Madrid zu den bislang größten und besten EMAs werden zu lassen. Miley Cyrus, die ehemalige Teenager-Sensation und jetziger Megastar, wird ihren südländischen Charme nach Madrid bringen, mit ihrem allerersten Auftritt bei den MTV EMAs. Auch bestätigt ist Nummer-Eins Billboardchart-Künstler B.o.B., den es aus der südamerikanischen Stadt Atlanta hagelte und der sein EMA Debut mit dem Song “Airplanes” mit Unterstützung von Paramore Frontsängerin Hayley Williams performen wird.

“Ich kann es gar nicht erwarten bis zu den EMAs!” sagt Miley Cyrus, “das ist meine erste Performance bei dieser großartigen Show und die Menschen von Madrid werden das beste Publikum sein, das ich jemals hatte!”

B.o.B. sagte zu seinem Auftritt bei den MTV EMAs: “Ich freue mich schon riesig auf meinen kommenden Auftritt mit Hayley bei den EMAs dieses Jahr – und hoffe, dies wird der erste von vielen sein!”

MTV Networks International verkündete außerdem zwei weitere Laudatoren: Jersey Shore Starphänomen Snooki alias Nicole Polizzi wird ihren Reality-Show Kollegen Pauly D auf die Bühne in Madrid begleiten. Außerdem wird die betörende True Blood Schauspielerin Evan Rachel Wood auch einen der Awards live aus der Caja Mágica in Madrid übergeben bei den MTV EMAs 2010.

Eva Longoria Parker moderiert die diesjährigen MTV EMAs, die am 7. November ab 21 Uhr auf sämtlichen MTV Plattformen live aus der Caja Mágica in Madrid über den Globus ausgestrahlt werden. Miley Cyrus und B.o.B. gesellen sich zu den bereits bekanntgegebenen MTV EMA 2010-Performern Katy Perry, Kid Rock, Kings of Leon, Linkin Park, Ke$ha, Shakira und Plan B. Pauly D, Snooki, Emily Osment, The Dudesons und Johnny Knoxville sind Laudatoren.

Übrigens: Sido hat sich in der Gunst der MTV-Zuschauer gegen Jan Delay, Gentleman, Unheilig und Xavier Naidoo durchgesetzt und ist als Sieger des Votings in der Kategorie “Best Regional Act” in Deutschland hervorgegangen. Sido geht nun mit den anderen europäischen Gewinnern in ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Einzug ins Finale der Kategorie “Best European Act”.

Fotos: Wuz Good, Brian Bowen Smith