Donnerstag, 21. Oktober 2010, 11:02 Uhr

Teeniestar Willow Smith: Harte Arbeit zahlt sich aus

Los Angeles. Willow Smith (9) findet es schön, dass ihre Debütsingle so gut ankommt, weil ihr das beweist, dass harte Arbeit sich auszahlt. Die kleine Tochter von Hollywood-Traumpaar Will Smith und Jada Pinkett-Smith veröffentlichte am Montag ihre Single ‘Whip My Hair’ mit dem passenden Video dazu und erntet seitdem nichts als großes Lob. Vor allem für ihre ausgereifte Stimme wird der Knirps beachtet.

“Es hat sich angefühlt, als würde die ganze harte Arbeit belohnt werden”, schwärmte Smith im Interview mit ‘MTV’ und betonte: “So als hätte sich die harte Arbeit, also ‘Whip My Hair’ aufzunehmen, sich endgültig ausgezahlt.” Der Kinderstar steht bei Jay-Z’s Plattenlabel ‘Roc Nation’ unter Vertrag und enthüllte, nicht wirklich aufgeregt gewesen zu sein, als sie den Hip-Hop-Gott das erste Mal traf.

“Wir gingen in dieses Gebäude, ich weiß nicht mehr, in welches, aber dort hatten wir ein Meeting und ich durfte mit ihm [Jay-Z] rumhängen und ihn treffen. Das hat Spaß gemacht”, erzählte Willow Smith von dem denkwürdigen Tag.
Die Nachwuchskünstlerin sammelt neben Jay-Z und ihren Eltern auch schon kräftig Promi-Fans. Reality-Starlet Kim Kardashian machte sich die Mühe, ihrer Begeisterung auf Twitter Ausdruck zu verleihen: “Willow Smith ist so hübsch!!! Ich bin irgendwie verrückt nach ihr”, postete die Star-Brünette.
In Sachen Vorbilder steht die junge Sängerin allerdings weder auf die Kardashians noch auf ihre Eltern: Willow Smith findet Pop-Chamäleon Lady Gaga und Rock-Rebell Billy Idol gut. (Cover)