Freitag, 22. Oktober 2010, 10:59 Uhr

Lisa Marie Presley: Michael Jackson war "Meister der Manipulation"

Los Angeles. Lisa Marie Presley (42) behauptete jüngst in einem Interview, Michael Jackson (50) habe Menschen manipuliert, um zu überleben. Die Sängerin und Songschreiberin (‘Idiot’) heiratete den King of Pop (‘Thriller’) 1994, doch die Ehe hielt keine zwei Jahre. Der Tod des Superstars am 25. Juni 2009 traf die Künstlerin schwer.

In einem Interview mit Kult-Talkerin Oprah Winfrey sprach die Tochter von Rock’n’Roll-Legende Elvis Presley (42) jetzt über ihren Ex-Ehemann: “Ich habe meine Beziehung mit ihm nie verstanden”, sinnierte die US-Künstlerin. “Bis zu einem gewissen Grad war er ein Meister darin, die Medien zu manipulieren. Ich sehe, dass nie jemand wirklich verstanden hat, wer ich bin. Man nahm einfach an, ich würde bei etwas, dass er geplant hatte, mitmachen.”
Damit spielte Lisa Marie Presley auf den Vorwurf an, sie und Jackson hätten eine Scheinehe geführt. Dazu wollte die Star-Dame sich nicht äußern, sagte lediglich: “Heute verstehe ich alles besser. Manipulation war seine Überlebenstaktik.”

Nach der Trennung habe sie viele Monate mit Hass auf ihren Ex verbracht, enthüllte die Beauty weiter.

“Ich war sehr wütend. Ich war so wütend, als wir uns getrennt haben. Ich hatte das Gefühl gehabt, wir wären so verbunden, und plötzlich schubste er mich weg”, erinnere sich Presley. “Nach seinem Tod konnte ich zu all dieser Liebe und diesem Verständnis für ihn zurückkehren. Ich weiß nicht, warum es all das brauchte. Das macht mich traurig.”

Michael Jackson starb an einer akuten Propofol-Vergiftung. Propofol ist ein starkes Narkotikum, das Patienten für gewöhnlich vor Operationen verabreicht wird, Jackson aber soll es als Einschlafmittel missbraucht haben. Jackos Leibarzt Dr. Conrad Murray, der dem Star die tödliche Dosis Propofol verabreichte, steht derzeit wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht.

Die Ex-Frau des Sängers will von einer eventuellen Medikamentenabhängigkeit in ihrer gemeinsame Zeit nichts mitbekommen haben. “Ich habe es nicht vermutet oder gesehen, bevor ich nicht die Scheidung eingereicht hatte”, berichtete Lisa Marie Presley: “Ich denke, wir tappten alle ein wenig im Dunkeln.” (Cover)