Freitag, 22. Oktober 2010, 19:33 Uhr

So sah George Michaels Shopping-Liste für den Knast aus

London. Popstar George Michael (47) scheint auf sein Kosmetikszeugs und anderen Kleinigkeiten nicht verzichtet zu haben, als er im Knast saß. Aus einer Shopping-Liste, die die britischen Zeitung ‘Daily Star’ nun veröffentlichte, kann man entnehmen, was er sich für seinen letzten Aufenthalt alles bestellen ließ. Unter anderem kaufte er einen Fingernagel-Klipper, Anti-Schuppen-Shampoo und Zahnpasta für weißere Zähne. Ist doch bescheiden.

Zudem wollte er auch mehrere Zigarettenschachteln und eine Vielzahl von süßen Leckereien, einschließlich Schokoladen-Eclairs, Kekse, Kuchen und Erdbeermarmelade, sowie Tee, Kartoffelchips und Erdnussbutter.

Nachdem der 47-Jährige im Juli diesen Jahres im Norden von London einen Autounfall hatte und unter Drogeneinflusses in ein Foto-Express Geschäft fuhr, musste er im vergangenem Monat 27 Tage im Gefängnis absitzen. Zuvor wurde er jedoch, weil er auch im Besitz von Marihuana war, zu acht Wochen Freiheitsstrafe verurteilt. Erstmals saß er im Londoner Pentonville Gefängnisses, das dafür bekannt ist, dass es dort sehr hart zugeht. Doch kurze Zeit später wurde er dann an die Ostküste von England in der Haftstrafanstalt ‘ Highpoint’ in der Grafschaft Suffolk verfrachtet. Anfang diesen Monats wurde Michael dann entlassen.