Sonntag, 24. Oktober 2010, 18:21 Uhr

Das Ende einer Ära: Der legendäre Walkman ist tot

Berlin. Im  Alter  von dreißig Jahre  starb in aller Stille das legendäre Kassetten-Abspielgerät Sony Walkman. Oder anders gesagt: Nach dreißig Jahren wurde die Produktion Walkman klammheimlich eingestellt. Das berichten japanische Medien am Wochenende. Schon im April seien die lettzten  Geräte an die Händler ausgeliefert worden, mehr als 200 Millionen der Miniaturgeräte wurden verkauft.

Damals galt das putzige Ding als Revolution. Heute wird der Markt der mobilen Audiogeräte von Apple dominiert. Auch wenn Sony seine modernen mp3 Player noch immer “Walkman” nennt, sind die Marktanteile äußerst gering.

Am 1. Juli 1979 kam der erste Walkman ‘TPS-L2’ (siehe Foto) auf den Markt. In den 1980er-Jahren galt das Ding unter den Teenies und Twens als wichtiges Statussymbol.

Der erste Walkman, der auch CDs lesen konnte, kam 1984 unter dem Namen D-50 (in manchen Ländern auch D-5) auf den Markt.

Foto: Sony.eu