Montag, 25. Oktober 2010, 20:55 Uhr

Justin Bieber: Jetzt kommt sein erstes Parfüm und bald 'ne neue Frisur?

London. Popzwerg Justin Bieber (16) hat einen Werbe-Vertrag mit der Firma ‘Etoile Nation Beauty’ für sein erstes Parfüm ‘My World’ unterschrieben. Und das Schöne daran: er kann mit seinem Haupthaar machen was er will. Denn der derzeit erfolgreichste Teeniestar der Welt muß seinen berühmten Look nicht vertraglich festschreiben lassen, wie es durchaus branchenüblich ist.

Justin ist es also durchaus erlaubt, für sein kommendes Album die Haare kurzerhand abzuschneiden. In einem Interview mit der Style-Seite ‘WWD’ sagte der Teenie-Schwarm: “Ich müsste diesen Style mal anders schneiden lassen.  Ich war am überlegen, es abzurasieren oder irgendwas zu ändern. Aber ich weiß, es ist jetzt nicht der richtige Zeitpunkt. Vielleicht für mein nächstes Album.” 

Als man den Youngster auf  seine Föhnfrisur ansprach, beschrieb er seinen Schnitt als eine kanadische Hockey-Frisur und meinte, für das Styling brauche er nur ein Shampoo, einen Conditioner, einen Föhn, aber “kein Produkt”. Was immer er damit gemeint haben wolle!

Übrigens wird sein neuer Duft nicht wie gewöhnlich in Parfümflaschen auf den Markt kommen, sondern lidtigerweise  in Armbändern und Halsketten. Das neue Produkt soll pünktlich zu Weihnachten  in den Läden der US-Supermarktkette ‘Wal-Mart’ für lächerliche 10 Dollar zu kaufen sein. Erschwinglich also für alle kleinen Mädchen und kleinen schwulen Jungs. Die Produktreihe umfasst vier verschiedene Designs: ‘Icon’, ‘Energie’, ‘Tour’ und ‘Web’.

Es wird damit gerechnet, dass die relativ neue Firma mit diesem Deal im ersten Jahr ihres Bestehens einen Umsatz von von 75 Millionen Dollar machen dürfte.