Montag, 25. Oktober 2010, 9:29 Uhr

Tigeralarm auf Katy Perrys Hochzeit in Indien

Los Angeles. Katy Perry (25) und Russell Brand (35) mussten ihre erste Nacht als Ehepaar in einem streng bewachten Zelt verbringen, nachdem sich zuvor ein indischer Tiger auf die Hochzeitsfeier geschlichen hatte.

Das mörderische Tier versetzte die Mitarbeiter des ‘Ranthambhore National Park’, in dem die Hindu-Zeremonie stattfand, in Angst und Schrecken.

“Dieser spezielle Tiger hat schon getötet”, erzählte ein Insider der britischen Tageszeitung ‘The Sun’. “Er kam um 23 Uhr auf das Gelände, da war die Party in vollem Gange, und versetzte das Team in schreckliches Chaos.”

Experten erklärten, der Tiger könne von den Lichtern und der Musik von der Hochzeitsgemeinschaft angezogen worden sein.
Katy Perry und ihr Ehemann Russell Brand, sowie die 85 Gäste der Feier, waren sich der Gefahr nicht bewusst. Der Tiger mit dem Namen Maharaja hielt sich eine Weile in der Nähe der Party auf, bevor er – ohne sich am (Besucher-) Büffet bedient zu haben – wieder in den Dschungel rannte. In dieser Zeit bewachten vier Bodyguards das Hochzeitspaar.
Und auch in der Nacht wurden Katy Perry und Russell Brand streng bewacht, falls der Tiger sich wieder genähert hätte. (cover)