Dienstag, 26. Oktober 2010, 17:09 Uhr

Charlie Sheen nach Hotel-Randale ins Krankenhaus eingeliefert

New York. Hollywood-Sorgenkind Charlie Sheen (45) wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, nachdem er betrunken und nackt in seinem Hotelzimmer randalierte. Der skandalträchtige Schauspieler (‘Two and a Half Men’) wurde in seiner Suite im ‘The Plaza Hotel’ in New York entdeckt, nachdem gegen zwei Uhr nachts die Polizei gerufen wurde, berichtet die ‘New York Post’. Offenbar wurden Tische und Stühle in dem Raum umher geworfen, auch ein Kerzenleuchter demoliert.

Berichten zufolge war der Mime gestern Abend “Party machen” und war mit einer unbekannten Dame in sein Hotel zurückgekehrt. Als er dort feststellte, dass seine Brieftasche angeblich verschwunden war, verlor er die Beherrschung und rastete aus.

Eigentlich wollte der Star in New York einige Zeit mit seinen beiden Töchtern Sam (6) und Lola (5) verbringen, die aus seiner Ehe mit Denise Richards stammen. Richards, die in einem separaten Hotelzimmer die Nacht verbrachte, soll Sheen ins Krankenhaus begleitet haben.
Im letzten Dezember wurde der Schauspieler nach einem Streit mit seiner dritten Frau Brooke Mueller in Colorado festgenommen. Sie hatte den Notruf gewählt und behauptet, Charlie Sheen habe versucht, sie zu töten. (Cover)