Dienstag, 26. Oktober 2010, 18:15 Uhr

Lässt Lindsay Lohan ihren nervenden Vater zu Besuch in die Reha-Klinik?

Los Angeles. US-Starlet Lindsay Lohan (24) kämpft mit der Idee, ihren entfremdeten Vater für einen Besuch in der Betty-Ford-Klinik zuzulassen. Michael Lohans mehrfache Bemühungen, sie in der Reha zu besuchen, scheinen nicht spurlos an der Jungschauspielerin vorbeigezogen zu sein. Ganz im Gegenteil, LiLo wirkt eher genervt auf die Argumente ihres Vaters. Dabei wolle sie ihn nur deshalb besuchen lassen, damit er endlich aufhört, sie zu nerven.

Ein Insider erzählte gegenüber ‘RadarOnline’: “Es ist der Punkt erreicht, wo Lindsay zu Dina sagte, ‘Mama, vielleicht sollte er mich besuchen, denn dann wird er gehen und aufhören'”.

Doch vermutlich ist der Plan, seine Tochter wieder für sich zu gewinnen, zum Scheitern verurteilt, als Lindsay davon hörte, das ihr Vater sich am Sonntag auf dem 29. Geburtstag von Tila Tequila in Beverly Hills aufgehalten habe. Das penetrante It-Girl soll allerdings nur eine “Geschäftspartnerin” ihres Vaters sein.

“Wie würden sie sich fühlen, wenn das ihr Vater wäre? Sie ist gedemütigt”, sagte die Quelle. Ach Gottchen, was hjat sie denn nur geen das Blödchen Tila Tequila?