Dienstag, 26. Oktober 2010, 14:08 Uhr

Oktopus Paul, der weltberühmte Krake, ist gestorben

Oberhausen. Einer der berühmtesten Kraken der Welt ist von uns gegangen. Oktopus Paul aus dem Sea Life Oberhausen ist vergangene Nacht gestorben. Paul hatte bei der Fußball-WM mit einer 100-prozentigen Trefferquote die Ergebnisse von sieben Spielen der deutschen Nationalmannschaft “vorausgesagt” und sorgte damit weltweit für Aufsehen.

General-Manager Stefan Porwoll erklärte dazu: “Er ist uns allen sehr ans Herz gewachsen und wir werden ihn schmerzlich vermissen. Er starb in der Nacht friedlich und eines natürlichen Todes. Zu Ehren von Paul und aufgrund des weltweiten Interesses wird in der Ausstellung ein Denkmal errichtet. Hier werden wir auf einer Leinwand die schönsten und bewegendsten Momente zeigen”.

Paul wurde am 26. Januar 2008 geboren.

Hinter den Kulissen akklimatisiert sich bereits ein junger Paul, heißt es auf der Website des Unternehmens. Der sollte eigentlich in den kommenden Wochen von Paul dem Ersten erst angelernt werden. Der neue Krake soll in Sea Life Oberhausen Tradition ebenfalls Paul heißen.

Demnächst soll eine DVD mit dem berühmten Paul erscheinen. Heute wurde auch bekannt, dass Krake Paul  ein Buch mit seinem Lebenswerk hinterlassen wird: „Das Okrakel: Krake Paul prophezeit, wie es in Deinem Leben weitergeht“. „Das Okrakel: Krake Paul prophezeit, wie es in Deinem Leben weitergeht“  erscheint am 18. November 2010 in Deutschland. Für 9,95 Euro im Riva Verlag in enger Zusammenarbeit mit Sea Life Deutschland.

Fotos: SeaLife Oberhausen